Bloomstreet, StudiVZ vom Medienkonzern

January 10, 2007

"Geschafft..."

soeben erreicht mich die Bestätigung meiner Betaanmeldung bei Bloomstreet. Bloomstreet? Häh? Was ist das denn? Tja, weiss ich auch noch nicht, die Mail war leider bloß die Ankündigung des baldigen Versandes der Betaeinladungen. Seltsames Verfahren, aber nun gut. Ausserdem fällt auf, dass die aktuelle Landingpage aus einem einzigen grossen Bild besteht und danach das ganze auch sehr nach Flash-only aussieht. Nicht mehr so ganz zeitgmemäß würde ich sagen.

 

Wer sich jetzt fragt, warum das überhaupt erwähnenswert ist, dem sei verraten, daß Bloomberg eine heimlich still und leise Aktion der Bertelsmann Group ist. Zwei Deutsche Konzerne also, mit unterschiedlichem Ansatz. Holtzbrink entscheidet sich nach amerikanischem Vorbild die größte(?) deutsche Studentcommunity einfach zu kaufen, wogegen Bertelsmann es sich lieber selber macht. Mal sehen welcher Ansatz erfolgreich ist. Die konspirative Opening Party in einer Berliner Abbruchvilla kurz vor Weihnachten jedenfalls fiel auf jeden Fall schonmal als plumpe Simulation trashclublastiger Westberliner Wendezeiten auf, die anwesende Jugend wird es nicht erkannt  und/oder gestöhrt haben. Wenn aber die Website eine ebensolche blutleere  Kopie amerikanischer und sonstiger Vorbilder wird, dann sind Zweifel angebracht. Mein Tipp daher: StudiVZ schlägt Bloomberg 4:1 (steigt aber trotzdem in die zweite Liga ab).

cheers

Technorati Tags: , , ,

share this: