Geschichte wiederholt sich?

December 23, 2006

Als der nerd der ich ja nunmal schon seit meiner Schulzeit bin, hätte ich nie gedacht, dass mein alter Quälgeist von Geschichtslehrer einmal rechbehalten würde mit seiner Meinung, dass Geschichte durchaus interessant seinen könne. Auf techcrunch war ein post  über die aktuellen Auswuechse der bubble2.0 im valley:

New startup LicketyShip, the Kozmo-like ecommerce service that delivers goods within a couple of hours of ordering

Wir erinnern uns, Kozmo ging ja damals in der ersten bubble schneller belly-up als der crash selber. Diesen Teil der Geschichte meine ich aber gar nicht, sondern Berlin(old europe), ca. 1900. Dank meines quälenden Geschichts-, Literaturlehrers und dem Studium Theodor Fontanes weiss ich um die Errungenschaften der kaiserlichen Berliner Postbetriebe. Bis zu 6mal täglich wurde im Berlin der Kaiserzeit die Post ausgetragen. Wengleich wohl auch keine nerdigen Wii Weihnachtsgeschenkskonsolen darunter gewesen seien mögen.

Dieser Komfort ist natuerlich im Zeitalter der Privatisierung und Globalisierung vorbeit. Ich bin ja schon froh wenn mich meine Paketsendungen überhaupt zu Hause erreichen. Im 4. Stock wohnend scheinen die Packetboten eigentümlicherweise in 4 von 5 Fällen meine Klingel nicht zu finden und begnügen sich stattdessen mit dem zurücklassen einer Abholbenachrichtigung.

Und was sagt uns das jetzt? Vieleicht erkenne ich ja ein Muster beim nächsten Mal, mit bubble3.0. Und das jetzt bloss keiner auf die Idee kommt, ich fände früher alles besser, nichts dergleichen.

frohes fest and
cherrio

share this: